Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 030430 - 0425 Autobahn/A 66: Fünfzig Kilogramm Haschisch sichergestellt.

Frankfurt (ots) - Fünfzig Kilogramm Haschisch im Marktwert (Straßenhandel) von etwa 250.000 Euro hat die Polizei in den Abendstunden des vergangenen Montag im Rahmen einer Verkehrskontrolle auf der A 66, Höhe Aral-Tankstelle, kurz vor Frankfurt in einem Pkw sichergestellt. Gegen 21.30 Uhr hatten Beamte der Autobahnstation Frankfurt und des Rauschgiftkomissariates einen Pkw Opel angehalten. Anschließend wurde der einzige Fahrzeuginsasse, ein in Frankfurt wohnhafter 53jähriger Franzose algerischer Herkunft, überprüft. Bei der anschließenden Kontrolle des Fahrzeuges fanden die Beamten in den hinteren Seitenverkleidungen 50 Päckchen zu je einem Kilogramm gepreßten Haschisch. Der Beschuldigte wurde daraufhin festgenommen. Bei ihm wurden rund 890 Euro sowie ein in Baden-Baden gestohlenes Handy sichergestellt. Eine anschließend durchgeführte Wohnungsdurchsuchung hinsichtlich Betäubungsmitteln verlief negativ. Ersten Angaben zufolge will der Franzose das Haschisch von zwei spanischen Staatsangehörigen auf einer Raststätte der A 6 erhalten haben. Die Rauschgiftfahnder vermuten jedoch, daß es sich hierbei um eine Schutzbehauptung des Mannes handelt. Der 53jährige ist bei der Polizei als Rauschgifthändler und Schmuggler bekannt und war bereits in zurückliegender Zeit Gegenstand von Ermittlungen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Die weiteren Untersuchungen führt die GER (Gemeinsame Ermittlungsgruppe Rauschgift Polizei/Zoll). Ein Foto des sichergestellten Betäubungsmittels kann abgerufen werden unter www.polizeipresse.de. Bitte als Kennwort polizei_frankfurt@newsaktuell.de eingeben. (Karlheinz Wagner/-82115). Rufbereitschaft: Manfred Füllhardt, Telefon 06142-63319. ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Frankfurt Pressestelle Telefon:069 / 755 82 110 Fax: 069 / 755 82 109 Digitale Pressemappe www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: