Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: Polizeipressebericht vom 05. April 2003

    Frankfurt (ots) - 030405 ¬Ė 0347 Bahnhofsgebiet: Wohnungsbrand

Aus bisher ungekl√§rten Gr√ľnden kam es heute gegen 06.10 Uhr im mittleren Geb√§ude des Anwesens M√ľnchener Strasse 55 zu einem Brand. Durch die Hilferufe einer Bewohnerin des Hauses wurde der Hausmeister darauf aufmerksam, dass die Wohnung im 3. Stock des 5-geschossigen Mittelhauses brennt. Er rannte nach dort, brach die T√ľr auf und holte eine 39-j√§hrige Frau die eine schwere Rauchvergiftung erlitten hatte, aus der Wohnung. Sie wurde zur station√§ren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Drei weitere Mitbewohner erlitten leichte Rauchvergiftungen, bei ihnen gen√ľgte eine ambulante Behandlung. Bei Eintreffen der Feuerwehr waren noch mehrere Hausbewohner in ihren Wohnungen. Zwei Personen wurden vom Dach gerettet. Die Hausbewohner wurden vor√ľbergehend aus dem Haus gebracht. Der Brand zerst√∂rte die Wohnung im 3. Stock fast vollst√§ndig. Andere Wohnungen wurden durch den Rauch in Mitleidenschaft gezogen. Das Feuer verursachte im gesamten Haus einen Sachschaden von etwa 300.000,- Euro. Die Brandursachenermittlung dauert an. (Franz Winkler)

    Bereitschaftsdienst: Franz Winkler, Tel. 06182-60915 oder 0172-6709290.


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt


R√ľckfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109
ffm@ots.de" class="uri-ext outbound">http://www.polizeipresse.de/p_sec_story.htx?email=ffm@ots.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: