Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 030305 - 0242 Bornheim: Bewaffneter Banküberfall.

    Frankfurt (ots) - Rund 2.000 Euro erbeuteten in den gestrigen Nachmittagsstunden zwei bislang unbekannte Täter bei einem bewaffneten Banküberfall auf eine Sparkassenfiliale in der Berger Straße. Lange Freude an ihrer Beute hatten die Räuber allerdings nicht, denn der Kassierer der überfallenen Bank hatte dem Geldbündel ein Sicherheitspaket beigefügt, das kurz nach dem Überfall auslöste und das Geld wertlos machte.

    Gegen 14.45 Uhr hatten die beiden Männer den Kundenraum der Bank betreten. Während einer von ihnen sich passiv verhielt, reihte sich sein Komplize in die Reihe vor dem Kassenschalter wartender Kunden ein. Dort bedrohte er wenig später mit einer nicht näher beschriebenen Schußwaffe einen 32jährigen Angestellten und verlangte Geld. Der Kassierer verstaute daraufhin die eingangs der Meldung erwähnte Summe in einen beigen Leinenbeutel, der von dem Täter übergeben worden war. Zusätzlich legte der Angestellte noch ein sogenanntes Security Pack in den Beutel. Nachdem die Täter das Geld erhalten hatten, verließen sie das Bankgebäude und flüchteten in die unmittelbar angrenzende U-Bahnstation Bornheim-Mitte. Kurz darauf löste das Sicherheitspaket aus. Am U-Bahnabgang warfen die Täter den Beutel mit dem nunmehr wertlosen Geld weg. Im dortigen Bereich entledigten sie sich auch ihrer Tatkleidung und flüchteten weiter. Eine sofort nach Bekanntwerden des Überfalls eingeleiteten Fahndung verlief ergebnislos. Eine brauchbare, Personenbeschreibung liegt nicht vor.

    Das zuständige Raubkommissariat K 12 bittet Zeugen des Überfalles, die sich noch nicht bei der Polizei gemeldet haben, unter Tel.: 069/755-51208 oder -54210 (Kriminaldauerdienst) um Hinweise. Insbesondere werden mehrere Kinder bzw. Jugendliche, die den rauchenden Leinenbeutel am U-Bahnabgang Bornheim-Mitte kurzzeitig in die Hand genommen hatten, gebeten, sich unter einer der o.a. Telefonnummern zu melden. (Karlheinz Wagner/-82115).

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 06142-63319.


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt


Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109
ffm@ots.de" class="uri-ext outbound">http://www.polizeipresse.de/p_sec_story.htx?email=ffm@ots.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: