Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 030105 -0020 Praunheim: Schwerer Verkehrsunfall.

    Frankfurt (ots) - Vermutlich war Trunkenheit am Steuer Schuld an einem Alleinunfall am Samstag, dem 4. 1., gegen 02. 10 Uhr an der Praunheimer Brücke, bei dem der Fahrer schwer verletzt wurde und ins nächste Krankenhaus transportiert werden musste. Der Unfallverursacher war mit seinen Pkw (Fiat) auf der Praunheimer Landstraße in Richtung Nordweststadt unterwegs, als er in einer Linkskurve nach rechts abdriftete und gegen eine Straßenlaterne stieß. Dabei verletzte er sich so massiv, dass er durch ein Rettungsfahrzeug zur stationären Aufnahme in das St. Markus-Krankenhaus eingeliefert werden musste. Lebensgefahr besteht nicht. Durch das Unfallgeschehen wurde aus zerstörten Fahrzeuges Öl frei gesetzt, welches durch die Feuerwehr mit Öl-Bindemittel von der Fahrbahn aufgenommen wurde. Der Führerschein des 47-jährigen Mannes aus dem Gutleutviertel wurde durch die Polizei eingezogen und eine Blutentnahme angeordnet. Auf rund 6.200 Euro wird der Gesamtunfallschaden geschätzt. (Jürgen LINKER/ -82111).

Bereitschaft: Jürgen Linker, Tel.-Nr. 06172-44189, Handy-Nr. 0172-6591380


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Digitale Pressemappe im Internet:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: