FW-MG: Brand in Apotheke

Mönchengladbach-Stadtmitte, Humboldtstraße, 18.10.2017, 00:16 Uhr (ots) - Alarmiert waren die Kräfte der ...

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: Polizeipressebericht vom 23. Dezember 2002

    Frankfurt (ots) - 021223 - 1336 Eschersheim: Schwerer Verkehrsunfall

    Heute gegen 15.30 Uhr wollte ein 15-jähriger Frankfurter, gemeinsam mit zwei Freunden auf dem Fußgängerüberweg den Gleiskörper auf der Eschersheimer Landstraße/Am Lindenbaum überqueren. Aus noch ungeklärter Ursache wurde der 15-jährige von der stadtauswärts fahrenden U-Bahn erfaßt und lebensgefährlich verletzt. Seine beiden Begleiter blieben unverletzt. Der Geschädigte wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht.

Zeugen des Unfalles werden gebeten, sich mit dem 12. Polizeirevier unter der Tel.-Nr. 069-755 11231 in Verbindung zu setzen. (Franz Winkler/-82114)

    Der nächste Polizeibericht erscheint am 26. Dez. 2002.

    Heute (23. Dez. 2002) hat Herr Winkler Rufbereitschaft, Telefon 06182-60915 oder 0172-6709290.

    Vom 24. Dez. bis einschl. 26. Dezember 2002 hat Herr Feist Rufbereitschaft. Er ist unter seinen Tel.-Nr. 069-50058820 oder 0177-2146141 erreichbar.


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Digitale Pressemappe im Internet:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: