Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 021103 - 1138 Hausen: Verdacht der versuchten Tötung - Tatverdächtiger festgenommen

    Frankfurt (ots) - Wegen des Verdachts der versuchten Tötung nahmen Polizeibeamte in den gestrigen frühen Abendstunden einen 23 Jahre alten türkischen Staatsangehörigen in dessen Wohnung in Eckenheim fest. Dem Beschuldigten wird vorgeworfen, im Verlauf eines Streites vor einem Anwesen in der Hausener Obergasse mit einer Pistole gezielt auf einen gleichaltrigen Landsmann geschossen zu haben. Das Geschoss verfehlte jedoch sein Ziel nur knapp.

Wie die bislang durchgeführten polizeilichen Ermittlungen ergaben,
war der Beschuldigte gestern gegen 18.15 Uhr in Begleitung eines
Verwandten mit seinem Pkw in die Hausener Obergasse gefahren, um sich
dort mit dem Geschädigten "auszusprechen". Im Verlauf eines kurzen
verbalen Streites schlug der Geschädigte seinem Kontrahenten
plötzlich mit der Faust in das Gesicht, worauf dieser zu Boden ging.
Dort liegend zog der Mann die Waffe und gab in Richtung des
23-Jährigen gezielt einen Schuss ab, der sein Opfer nur knapp
verfehlte. Das Geschoss schlug stattdessen im Rahmen einer Glastür
ein. Polizeibeamte fanden wenig später sowohl ein Projektil als auch
eine Geschosshülse vom Kal. 9mm.
Nach der Tat flüchtete der Beschuldigte mit seinem Begleiter mit dem
Pkw. Sofort nach Bekanntwerden der Straftat wurde eine Fahndung
eingeleitet, die schon etwa 15 Minuten später zum Erfolg führte. Nach
einer Halterfeststellung konnte der 23-jährige Beschuldigte in seiner
Wohnung festgenommen werden. Die vermutliche Tatwaffe, eine Pistole
Browning 9mm Luger, wurde sichergestellt.
Über die Hintergründe der Auseinandersetzung zwischen den beiden
Männern ist noch nichts Näheres bekannt.(Karlheinz Wagner/ -82115)          


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Digitale Pressemappe im Internet:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: