Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 021002 - 1029 Preungesheim: Raub in Reisebüro.

    Frankfurt (ots) - Bei einem Raubüberfall auf ein Reisebüro in Preungesheim erbeutete in den gestrigen Nachmittagsstunden ein bislang unbekannter Täter mehrere hundert Euro. Wie die bisherigen polizeilichen Ermittlungen ergaben, betrat der Unbekannte gegen 16.40 Uhr das Geschäft und bedrohte mit einem dolchartigen Messer eine 26 Jahre alte Angestellte sowie die 54jährige Inhaberin. Als die 54jährige den Täter angriff, stieß er die Frau zu Boden. Die Angestellte nutzte diesen Augenblick, um auf die Straße zu rennen und um Hilfe zu rufen. Der Unbekannte setzte der Flüchtenden nach, durchsuchte aber zuvor noch im vorderen Bereich des Büros die Handtasche der Geschäftsinhaberin und entnahm daraus die Geldbörse mit der erwähnten Geldsumme. Auf das Tatgeschehen aufmerksam gewordene Zeugen griffen ein und vertrieben den Räuber. Dieser flüchtete unerkannt zu Fuß in Richtung Jaspertstraße.

  Der Mann wird wie folgt beschrieben:

  Etwa 30 Jahre alt, hatte eine stämmige Figur und dunkle Hautfarbe. Trug sogenannte Rastalocken. Bekleidet war er mit einer grauen Jogginghose, einem grauen Kapuzenshirt und dunkle Turnschuhe. (Karlheinz Wagner/ -82115).

  Bereitschaftsdienst: Manfred Vonhausen, Telefon 06101-89332, Handy 0173-6597905.


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Digitale Pressemappe im Internet:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: