Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 170917 - 1011 Frankfurt-Nordend: Fußgängerin bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Frankfurt (ots) - (ne) Am Samstag gegen 11:40 Uhr kam es an der Kreuzung Burgstraße/Hartmann-Ibach-Straße/Wiesenstraße zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem eine 71-jährige Frau von einem Pkw angefahren und in der Folge schwer verletzt wurde.

Trotz roter Fußgängerampel überquerte die Frau die Hartmann-Ibach-Straße in südliche Richtung. Eine 24-jährige Audifahrerin hatte zuvor an der roten Ampel auf der Geradeaus/Linksabbiegerspur in Hartmann-Ibach-Straße in Richtung Burgstraße gewartet. Also sie Grün bekam, fuhr sie los. Dabei übersah sie die kreuzende Fußgängerin und erfasste sie mit noch recht langsamer Geschwindigkeit.

Die 71-Jährige wurde zu Boden geschleudert und schwer verletzt. Sie kam stationär in ein Krankenhaus. Die junge Frau erlitt einen Schock.

Mehrere Zeugen bestätigten, dass die Fußgängerin bereits rot hatte. Warum sie trotzdem auf die Fahrbahn ging muss nun ermittelt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: