Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 020819 - 0890 Warnmeldung: Betrüger spricht Autofahrer an.

    Frankfurt (ots) - Am vergangenen Freitag wurde an der Einmündung Theodor-Heuss-Allee/Varrentrappstraße ein Serienbetrüger vorläufig festgenommen. Der 46jährige Miltenberger, bereits wegen zahlreicher Delikte einschlägig in Erscheinung getreten, versuchte wieder einmal, Autofahrer mit der Mitleidsmasche um Bargeld zu erleichtern.

  Mit der Geschichte, sein Wagen stehe im Parkhaus, ein Kollege habe seine Tasche mitgenommen und er benötige jetzt etwas Geld, um das Fahrzeug zurückzuerlangen, ergaunerte der Mann sich von verkehrsbedingt anhaltenden Autofahrern immer wieder Geldbeträge zwischen 25 Euro und 100 Euro. Obwohl er den Geschädigten sogar seine richtigen Personalien angab, zahlte er in keinem der rund 30 seit Jahresbeginn angezeigten Fälle das Geld zurück. Die Dunkelziffer, so schätzen die Ermittler, liegt vermutlich weitaus höher. Die Schwerpunkte seiner Taten liegen im Bereich Hauptbahnhof - Messe.

  Der wohnsitzlose Mann wurde nach Vorführung durch den Haftrichter wieder auf freien Fuß gesetzt.

  Vor weiterem Auftreten des Mannes mit der Mitleidsmasche wird hiermit gewarnt. (Manfred Feist/-82117).

  Bereitschaftsdienst: Franz Winkler, Telefon 06182/60915, Handy 0172-6709290 (nach 17.00 Uhr).


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Digitale Pressemappe im Internet:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: