Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 020715 - 0754 Nachtrag zu unserem Polizeibericht vom 17. Juni 2002, Nr. 0654 - Innenstadt: Bewaffneter Raubüberfall auf Sparkassenfiliale.

Frankfurt (ots) - Wie der Presse bereits bekannt, betrat ein Unbekannter am 17. Juni 2002 gegen 14.05 Uhr den Schalterraum der Frankfurter Sparkasse in der Eschersheimer Landstraße 1, bedrohte eine Kundin mit einer Schußwaffe und verlangte von dem Kassierer die Herausgabe von Geld. Mit einer Beute von mehreren tausend Euro flüchtete der Täter zu Fuß in die nahe gelegene B-Ebene der U-Bahnstation Eschenheimer Tor. Am Ausgang Stiftstraße entledigte er sich eines Teils der Kleidung sowie des Schreckschußrevolvers. Bei ihm soll es sich um einen 35 bis 40 Jahre alten und ca. 175 cm große Mann gehandelt haben. Er hatte dunkle Haare und war unter anderem mit einer dunkelbraunen Steppjacke sowie einer dunklen Hose bekleidet. Diesem Bericht fügen wir ein Foto des Räubers bei, das von der Raumüberwachungskamera in der Bank aufgenommen wurde. Wir bitten um Veröffentlichung. Das Bild kann abgerufen werden unter http://www.newsaktuell.de/polizeipresse/ E-Mail-Adressaten bitte als Kennwort die eigene E-Mail-Adresse, Ots-Benutzer bitte als Kennwort polizei_frankfurt@newsaktuell.de eingeben. Sachdienliche Hinweise nimmt das zuständige Fachkommissariat K 12, Telefon 069/755-51226 entgegen. (Franz Winkler/-82114). Bereitschaftsdienst: Franz Winkler, Telefon 06182/60915, Handy 0172-6709290 (nach 17.00 Uhr). ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt Digitale Pressemappe im Internet: http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Frankfurt Pressestelle Telefon:069 / 755 82 110 Fax: 069 / 755 82 109 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: