Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 020610 - 0632 Bundesautobahn A 3: Schwerer Verkehrsunfall.

        Frankfurt (ots) - Auf der Bundesautobahn A 3, in Höhe der
Anschlußstelle Frankfurt-Süd,  werden zur Zeit Arbeiten an den dort
befindlichen Mittelleitplanken  durchgeführt. Aus diesem Grund ist
der linke Fahrstreifen für die  Fahrzeuge der Straßenmeisterei
abgesperrt. Gegen 14.45 Uhr wollte ein  37jähriger aus Seligenstadt
mit seinem Lkw der Marke MAN die  Baustelle verlassen. Der MAN war
mit Erdaushub beladen. Der 37jährige  versuchte, sich in den
fließenden Verkehr Richtung Würzburg  einzuordnen und übersah
offensichtlich einen herannahenden Van der  Marke Mitsubishi. Der
Fahrer des Mitsubishi konnte sein Fahrzeug  nicht mehr rechtzeitig
abbremsen und es kam zum Zusammenstoß mit dem  Lkw. Der 54jährige
Fahrer des Mitsubishi wurde ebenso wie seine drei  Mitfahrer schwer
verletzt. Der Beifahrer in dem Van wurde eingeklemmt  und mußte von
der Feuerwehr befreit werden. Der Fahrer des Lkw blieb  unverletzt,
die vier Pkw-Insassen wurden in Krankenhäuser zur  stationären
Aufnahme verbracht. (Manfred Füllhardt/-8015).

  Bereitschaftsdienst: Manfred Füllhardt, Telefon 06142-63319.


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Digitale Pressemappe im Internet:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069-755-8044
Fax: 069-755-8019

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: