Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 160828 - 757 Frankfurt-Schwanheim: Drohung mit Schusswaffe führt zu Polizeieinsatz - Tatverdächtiger festgenommen

Frankfurt (ots) - (ak) Ein mutmaßlicher Streit zwischen zwei Bewohnern eines Mehrfamilienhauses in der Martinskirchstraße führte am gestrigen Samstag, um 11.15 Uhr zu einem größeren Polizeieinsatz.

Ein 56-jähriger Frankfurter hatte auf dem Balkon seiner Wohnung seinem 55-jährigen Nachbarn, der sich auf seinem Balkon eine Etage höher befand, mit einem Gewehr gedroht und gerufen, dass er ihn abschießen wolle.

Der 55-jährige Frankfurter verständigte umgehend die Polizei. Beamte der Frankfurter Polizei konnten den 56-jährigen Tatverdächtigen an seiner Wohnungstüre widerstandslos festnehmen. Bei dem Verdächtigen wurde eine Wohnungsdurchsuchung durchgeführt, die zur Sicherstellung eines Luftgewehrs und einer Schreckschusswaffe mit passender Munition führte.

Die Hintergründe der Tat sind noch unklar. Der Tatverdächtige wurde nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen vor Ort entlassen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: