Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: Polizeipressebericht vom 02. April 2002 Zwei Graffiti-Sprayer auf frischer Tat festgenommen



        Frankfurt (ots) -  020402 - 393         Bockenheim: Zwei
Graffiti-Sprayer auf frischer Tat  festgenommen.

  Es zischte am 28.3. früh morgens, gegen 02.00 Uhr verdächtig vor dem
Haus in der Rödelheimer Landstraße 52. Frischer Farbgeruch schwebte
danach durch die Luft. Eine Hausbewohnerin veranlaßte dies,  
unverzüglich das 13. Polizeirevie über ihre Vermutungen in Kenntnis  
zu setzen, dass Graffiti-Sprayer am Werk seien. Kurze Zeit später  
konnte eine Funkstreife des Reviers drei junge Männer in Tatortnähe,
noch im Bereich des Westbahnhofs sichten, von denen zwei vorläufig  
festgenommen werden konnten, eine dritte Person konnte unerkannt  
flüchten. Die beiden 19 und 22 Jahre alten Männer aus dem Gallus
bzw.  Nordend hatten noch frische Farbanhaftungen in silber und
schwarzer  Farbe an ihren Händen. Auch fanden' sich in einem
mitgeführten  Rucksack entsprechende Spraydosen und unterschiedliche
Spritzdüsen.  Bei der Tatortüberprüfung konnte dokumentiert werden,
dass die  Tatverdächtigen an dem besagten Haus eine Figur mit Kopf
und Körper  gesprüht hatten, die eine Pistole in der Hand hielt.
Ähnliche  Sachbeschädigungen konnten auch an Objekten in der  
Ludwig-LandmannStraße und an einem Kiosk im Biegweg vorgefunden  
werden. Bei den durchgeführten Wohnungsdurchsuchungen fanden die  
Beamten weitere Sprayer-Utensilien, die auf gewisse Aktivitäten der  
Festgenommenen hindeuteten. Hauptsächlich Vorlagenskizzen und  
Spraydosen. Auch konnte einem der Täter der Namenszug "CRUZ"  
zugeordnet werden. Die Beseitigung des angerichteten Schadens dürfte
in die Tausende gehen. Die Ergriffenen legten Teilgeständnisse ab.  
Auch wird noch nach dem dritten Mann ermittelt, der an den Tatorten  
sein Namenskürzel "DIR" hinterlassen hat. Die AG-Graffitti beim
Polizeipräsidium Frankfurt steht Geschädigten,  auch für
Beratungsgespräche und Empfehlungen über Hilfsangebote der  Stadt
unter der Rufnummer 755-4361 zur Verfügung. (Jürgen Linker/  -8012).

  Bereitschaftsdienst:  Franz Winkler, Telefon 06182/60915, Handy  
0172-6709290 (nach 17.00 Uhr).


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfur

Rückfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069-755-8044
Fax: 069-755-8019
Digitale Pressemappe im Internet:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=4970

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: