Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 020212 - 0175 Nordend: Bordellbetreiberin niedergeschossen.

Frankfurt (ots) - Ein bislang unbekannter Täter hat am Montag abend in der Finkenhofstraße die Geschäftsführerin eines Bordellbetriebes durch einen Schuß aus einer großkalibrigen Waffe schwer verletzt. Die 42jährige Deutsche betreibt im Untergeschoß eines Mehrfamilienhauses einen Privatclub. Kurz nach 21.30 Uhr klingelte es an der Türe. Als die Frau öffnete, stand ihr ein Mann gegenüber, der sofort auf sie schoß. Das Projektil durchschlug den Oberkörper der 42jährigen. Sie wurde stationär in einer Klinik aufgenommen. Zeugen wollen nach dem Schuß beobachtet haben, wie eine dunkel gekleidete Person sich vom Tatort entfernte, in einen im Bornwiesenweg parkenden dunklen Kleinwagen stieg und mit quietschenden Reifen davonfuhr. Die Person soll ca. 1,80 m groß gewesen sein. Sie hatte sehr kurze Haare und trug eine dunkle Kapuzenjacke und eine dunkle Hose. Die Hintergründe der Tat liegen zur Zeit noch weitgehend im Dunkeln. Sachdienliche Hinweise bitte an das Kommissariat 11, Telefon 755-5118 oder 755-5050 (Kriminaldauerdienst). Hinweise nimmt auch jede andere Polizeidienststelle entgegen. (Manfred Feist/-8013) Bereitschaftsdienst: Franz Winkler, Telefon 06182/60915, Handy 0172-6709290 (nach 17.00 Uhr). ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt Bilddateien im Internet unter: Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Frankfurt Pressestelle Telefon:069-755-8044 Fax: 069-755-8019 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: