Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 160120 - 63 Frankfurt-Heddernheim: Weiterer Trickbetrug

Frankfurt (ots) - (fue) Eine 82-jährige Frankfurterin aus der Hessestraße erhielt am Dienstag, den 19. Januar 2016, gegen 10.00 Uhr, den Anruf einer "Frau König" ihrer Wohnungsbaugesellschaft, die sich bei ihr als Schimmelexpertin ausgab. Da sich in der Wohnung der Geschädigten Schimmel befände, sei es erforderlich, dass jemand vorbeikomme und sich das ansehe. Nur fünf Minuten später klingelte es an der Tür und die 82-Jährige ließ die angebliche Mitarbeiterin in die Wohnung. Im Laufe des Gespräches behauptete die Unbekannte, dass der 82-Jährigen eine Gutschrift zustünde, die sie ihr jetzt in bar übergeben wolle. Hierzu ließ sie sich das Geldversteck der Geschädigten in der Küche zeigen und schickte ihr Opfer dann nochmals ins Badezimmer, um dort das Wasser laufen zu lassen. Als die 82-Jährige in die Küche zurückkam, waren Täterin und Bargeld (ca. 300 EUR) verschwunden.

Täterbeschreibung:

25-30-jährige Frau, etwa 160 cm groß und von kräftiger Statur. Rundes Gesicht, brauner Teint. Sprach gebrochenes Deutsch, vermutlich Südosteuropäerin. Trug eine dunkle Wintermütze mit Bommel, ansonsten dunkel gekleidet.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: