Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: Polizeipressebericht vom 10. febr. 2002

    Frankfurt (ots) - 020210 - 0167  Bockenheim: Raub.

    Nach dem Besuch einer Faschingsveranstaltung war heute Morgen gegen 06.10 Uhr ein 22-jähriger Mann aus Langen auf dem Heimweg. Vermutlich infolge Alkoholeinwirkung benutzte der Mann die U-Bahn in falsche Richtung. Am Kirchplatz bemerkte er seinen Irrtum und stieg aus. Nachdem er mit der Rolltreppe nach oben gefahren war kamen drei Männer auf ihn zu, schlugen ihn nieder und traten ihm in das Gesicht. Sie rissen ihm seine Arbanduhr der Marke FOSSIL mit Metallband vom Arm und raubten aus seiner Geldbörse etwa 30,- Euro.     Der Mann bat nun eine Passantin die Polizei zu verständigen. Der 22-jährige wurde dann zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.     Die Täter werden als 18 bis 23 Jahre alt und ca. 180 cm groß beschrieben. Der Haupttäter hatte halblanges schwarzes Haar.     Hinweise auf die Täter bitte an die Polizei in Frankfurt, Tel. 069-755 5148 oder 069-755 5050. (Franz Winkler)

    Bereitschaftsdienst: Franz Winkler, Tel. 06182-60915 oder 0172-6709290.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt
Pressestelle PolizeiFF
Telefon: 069 755-8044
Fax:        069 755-8019

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: