Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 011202 - 1379 Innenstadt: Beraubte gleicher Täter zwei Junge Männer? (5 von 8).

        Frankfurt (ots) - Ob der selbe Täter gleich zwei Mal kurz
hintereinander seine Opfer an der Hauptwache suchte, wird in den
nächsten Tagen das Kommissariat für Straßenraubdelikte beschäftigen.
Der Polizei wurden am vergangenen Freitagabend zwei Straftaten
angezeigt, deren Abläufe auf den gleichen Täter schließen lassen.
Zunächst war ein 17-Jähriger aus Dörnigheim betroffen. Er wurde
gegen 20.30 Uhr in der B-Ebene an der Hauptwache durch einen
Unbekannten angesprochen, der ihn durch körperlichen Zwang nötigte,
mit ihm über die Zeil bis zur Stiftstraße zu gehen. Dort angekommen,
schlug der Täter seinem Opfer zunächst auf den Kopf und raubte ihm
anschließend sein Handy und einen Discman. Danach flüchtete er. Die
zweite Tat, die ebenfalls in der B-Ebene Hauptwache begann,
ereignete sich nur 45 Minuten später. Hier befand sich zum
Tatzeitpunkt ein 19-jähriger Frankfurter, der ebenfalls von einem
ihm Unbekannten aufgefordert wurde, seine Geldbörse herauszugeben.
Der eingeschüchterte Geschädigte sah sich daraufhin gezwungen, das
Geforderte zu übergeben. Jedoch befand sich in seinem Portemonnaie
kein Geld. Nun musste der Überfallene mit dem Täter in die
ankommende U-Bahn einsteigen, die man dann wieder gemeinsam an der
Haltestelle Hauptfriedhof verließ. Hier bekam der 19-Jährige noch
sein Handy abgenommen, bevor der Räuber sich entfernte. (Jürgen
Linker/-8044).


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Bilddateien im Internet unter:


Rückfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 755-8044
Fax:        069 755-8019
Email:

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: