Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 150609 - 431 Frankfurt - Niederursel: zwei Raubüberfälle mit Pfefferspray

Frankfurt (ots) - Opfer eines Raubes wurde gestern Abend um 22.15 Uhr ein Taxifahrer in Niederursel. Zuvor hatte er drei junge Männer vom Schweizer Platz in den Gerhart-Hauptmann-Ring gefahren. Dort angekommen, wurde er von den Fahrgästen mit Pfefferspray attackiert und seiner Geldbörse beraubt.

Anschließend flüchteten die Räuber in unbekannte Richtung.

Der 68-jährige Taxifahrer wurde leicht verletzt, konnte aber das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen.

Bei den Tätern soll es sich um dunkelhäutige Jugendliche im Alter zwischen 16 bis 18 Jahren gehandelt haben. Alle waren zwischen 170 bis 180 cm groß und dunkel gekleidet.

Ein ähnlicher, versuchter Raub ereignete sich nur 90 Minuten später im Bornwiesenweg im Nordend. Hier wurde ein 70 Jahre alter Frankfurter ebenfalls von drei dunkelhäutigen jungen Männern mit Pfefferspray attackiert. Auch hier wollten die Täter die Geldbörse rauben. Da sich der Geschädigte wehrte und laut um Hilfe schrie, ließen die Täter von ihm ab und flüchteten.

Ob zwischen den Raubüberfällen ein Zusammenhang besteht, wird noch ermittelt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: