Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 011128 - 1364 Gutleutviertel: Mann wollte von Baukran springen

    Frankfurt (ots) -


  Am gestrigen Abend beobachtete gegen 19.00 Uhr ein Polier auf der
Großbaustelle Westhafen, wie ein Mann auf den Baukran Nr. 3
kletterte. Auf Zuruf äußerte der Unbekannte, sich durch einen Sprung
vom Kran das Leben nehmen zu wollen. Bereits beim Eintreffen der
über Notruf informierten Polizeistreife befand sich der
Selbstmordkandidat in einer Höhe von etwa 30 Metern. Nachdem
Angehörige des Höhenrettungszuges der Feuerwehr ebenfalls am
Ereignisort eintrafen und den Kran bestiegen, kletterte der Mann auf
den Ausleger mit den Gegengewichten, der sich in 56 m Höhe befindet.
Ein in Gesprächsführung besonders geschulter Kriminalbeamter
kletterte daraufhin mit Unterstützung des Höhenrettungszuges
ebenfalls auf den Ausleger und konnte in einem dreistündigen
Gespräch den Mann so beeinflussen, daß er gegen 22.00 Uhr gesichert
zurück zum Boden gebracht werden konnte. Als Grund für seine
psychische Ausnahmesituation nannte der 22jährige Türke aus Hungen
die von seinen Eltern erzwungene Trennung von seiner Freundin. Er
wurde zur weiteren fachärztlichen Versorgung der psychiatrischen
Abteilung der Unikliniken zugeführt. (Jürgen Linker/ -8012).

  Bereitschaftsdienst: Karlheinz Wagner, Telefon 06107-3913 oder
0177-2369778 (ab 17.00 Uhr).


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Bilddateien im Internet unter:


Rückfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 755-8044
Fax:        069 755-8019
Email:

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: