Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 141110 - 770 Bundesautobahn BAB A648: Verkehrsunfälle

Frankfurt (ots) - Am Sonntag, den 9. November 2014, gegen 00.55 Uhr, befuhren eine 41-jährige Frau aus dem Landkreis Bayreuth mit ihrem Toyota und ein 20-jähriger Frankfurter mit seinem 3er BMW die A648 in Richtung Wiesbaden.

Zwischen dem Westkreuz und der Anschlussstelle Rödelheim wechselte die 41-Jährige den Fahrstreifen und kollidierte dabei mit dem rechts neben ihr fahrenden BMW. Der Toyota kam dabei von der Fahrbahn ab und kam auf dem Grünstreifen zwischen Bäumen zum Stehen. Die Fahrerin wurde leicht verletzt. Der 20-Jährige blieb unverletzt.

Im Anschluss bildete sich durch den Unfall ein Rückstau, der offensichtlich von dem Fahrer oder der Fahrerin eines in Polen zugelassenen Opel Vectra zu spät erkannt wurde. Gegen 01.30 Uhr fuhr der Opel in das Heck eines Smart, den er durch die Wucht des Aufpralles noch auf einen Polo schob. Die 20-jährige Fahrerin des Smart wurde dabei schwer verletzt.

Der Fahrer des Opel stieg nach dem Unfall aus und flüchtete von der Unfallstelle. Die Ermittlungen hierzu dauern an. Die Vollsperrung der A648 dauerte bis gegen 03.10 Uhr. Danach konnte zunächst der linke Fahrstreifen wieder freigegeben werden.

Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zum Unfallgeschehen oder zum Verbleib des/der Fahrers/in machen können, sich mit der Polizeiautobahnstation Frankfurt unter der Telefonnummer 069-75546400 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: