Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: Pressebericht PP Frankfurt/M. v. 29.8.2001

    Frankfurt (ots) - 010829 - 0985 Westend: Autofahrer überfallen

    In der vergangenen Nacht zeigte ein 53jähriger Italiener beim 13. Pol. Rev. an, er sei kurz nach Mitternacht in der Straße Niedenau, Höhe Hausnummer 25, von einem Mann und einer Frau überfallen worden. Der Anzeigeerstatter gibt an, er sei mit dem Pkw eines Bekannten, einem schwarzen Golf, amtl. Kennzeichen LU - MC 107, gestern Abend von Mannheim nach Frankfurt gefahren. Das Auto habe er in der Niedenau abgestellt und dann verschiedene Lokale im Bahnhofsgebiet aufgesucht. Als er zur Tatzeit zu dem Fahrzeug zurückkam und nach Hause wollte, seien die Täter plötzlich auf ihn zugekommen, hätten ihn in ein Gebüsch gestoßen, die Fahrzeugschlüssel und eine Tasche entrissen und seien dann mit dem Pkw davon gefahren. In der Tasche sollen sich verschiedene Ausweise und 200,00 DM Bargeld befunden haben. Die Räuber beschreibt der Anzeigeerstatter als einen etwa 175 cm großen dunkelhaarigen Mann und eine jüngere Frau mit schulterlangen dunklen Haaren. Eine nach ihnen und dem Fahrzeug eingeleitete Fahndung verlief erfolglos.

    Die Polizei bittet Zeugen des Vorfalls, insbesondere einen Mann, der die Polizei angerufen haben soll, sich unter Tel. 7 55 - 51 28 oder 7 55 - 50 50 (KDD) zu melden. (Ulrike Berner/- 80 14)     Bereitschaftsdienst: Karlheinz Wagner, Telefon 06107-3913 oder 0177-2369778 (ab 17.00 Uhr)

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt
Pressestelle PolizeiFF
Telefon: 069 755-8044
Fax:        069 755-8019

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: