Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 140321 - 207 Bundesautobahn A66: Vollsperrung nach Unfall und Landung des Rettungshubschraubers

Frankfurt (ots) - Glimpflich davon kam gestern Nachmittag ein 76 Jahre alter Motorradfahrer, der nach dem Auffahren auf einen Corsa auf die Fahrbahn stürzte und sich glücklicherweise hierbei nur leicht verletzte. Der Mann war mit seiner Yamaha XJ 900 S gegen 16.15 Uhr auf der A 66 in Richtung Wiesbaden unterwegs. Zwischen den Anschlussstellen Eschborn und Höchst stieß er im stockenden Verkehr auf den vor ihm fahrenden Corsa eines 24-Jährigen und stürzte. Da schwerere Verletzungen zunächst nicht auszuschließen waren, wurde der Rettungshubschrauber herbeigerufen. Wegen der Landung musste die Richtungsfahrbahn nach Wiesbaden für etwa 15 Minuten gesperrt werden. Es kam deshalb zu erheblichen Behinderungen. (Manfred Vonhausen, 069-755 82113)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: