Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 140129 - 80 Frankfurt-Innenstadt: Ein schlechter Tag für einen Trickdieb

Frankfurt (ots) - Dass ihm der Trickdiebstahl einer Kreditkarte derart zum Verhängnis wird, hätte ein 37-jähriger Langfinger nicht gedacht, nachdem der Montagnachmittag zunächst erfolgreich begann.

Zuvor setzte sich der ganz unschuldig wirkende 37-Jährige in die Nähe dreier koreanischer Flugbegleiterinnen in ein Lokal. Und während die zierlichen Damen bei leckerem Essen wild plauderten, gelang es dem Trickdieb, die Kreditkarte einer der Frauen zu stehlen. Eilig verließ der Dieb nun das Lokal und kaufte direkt im nächsten Geschäft ein. Die noch immer beim Essen sitzende Geschädigte bekam plötzlich eine SMS von ihrer Bank. Hierin wurde der 33-Jährigen mitgeteilt, dass ihre Kreditkarte soeben um 300 EUR belastet wurde. Da das Geldinstitut freundlicherweise auch gleich das Geschäft angab, von wo die Buchung erfolgte, machte sich die Frau mit ihren Kolleginnen umgehend auf den Weg.

Noch am Eingang kam ihnen der 37-Jährige entgegen. Die Damen erinnerten sich sofort an den Mann, der kurz zuvor noch am Nebentisch gesessen hatte. Auch die gestohlene Kreditkarte blinzelte aus seiner Jackentasche. Enttarnt und zur Rede gestellt ergriff der Langfinger plötzlich die Flucht. Die laut hinter ihm herrufende Stewardess machte Passanten aufmerksam, die den Dieb ergriffen und bis zum Eintreffen der Polizei festhielten.

Auf der Wache entdeckten die Beamten noch einen Pullover, den der 37-Jährige während seines Einkaufs hat mitgehen lassen.

Weitere Ermittlungen ergaben schließlich, dass der aus Rumänien stammende Mann auch für eine betrügerische Geldabhebung in Höhe von 3.500 EUR mittels einer gestohlenen Kreditkarte, sowie einen Taschendiebstahl aus dem Mai letzten Jahres verantwortlich ist.

Zum Zwecke der Vorführung beim Haftrichter kam der Mann in die Haftzellen des Polizeipräsidiums.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: