Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 140117 - 50 Frankfurt-Westend: Raub einer Handtasche

Frankfurt (ots) - Am Donnerstag, den 16. Januar 2013, gegen 21.05 Uhr, war eine 65-jährige Frankfurterin zu Fuß durch den Grüneburgweg unterwegs. In Höhe der Hausnummer 87 riss sie ein bislang unbekannter Täter an den Schultern herum, versetzte ihr einen Faustschlag ins Gesicht und entriss ihr die über der Schulter getragene beige Lederhandtasche der Marke "Prada". Die Geschädigte fiel durch den Schlag zu Boden und sah den Täter noch in Richtung Feldbergstraße flüchten. Dabei war der Schlag so heftig, dass die 65-jährige Frau Teile ihrer Schneidezähne verlor. In der Tasche befanden sich neben einem älteren Handy der Marke Nokia noch die Geldbörse mit EC-Karte sowie die Ausweispapiere und der Führerschein den Geschädigten

Den Täter beschreibt die Frau als etwa 35 Jahre alten Mann aus Mittel- oder Osteuropa. Ca. 170-175 cm groß von muskulöser Gestalt und blonden, mittellangen Haaren. Er trug eine braune Jacke und blaue Jeans.

(Manfred Füllhardt, Tel.: 069-75582116)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: