Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 010628 Pressemitteilugen 2, Polizeipräsidium Frankfurt am Main

      Frankfurt (ots) - 010628 - 0741 Innenstadt: Pkw-Diebe kamen
nicht weit und verursachten folgenschweren Verkehrsunfall - Drei
Verletzte und hoher Sachschaden

    Nicht weit kamen in den gestrigen Abendstunden zwei erheblich unter Alkoholeinfluß stehende Pkw-Diebe. Nachdem die beiden Tatverdächtigen, zwei Polen im Alter von 24 und 35 Jahren, die über keinen festen Wohnsitz verfügen, in einem Parkhaus in der Innenstadt einen Porsche Boxter S im Wert von rund 150.000,-- DM entwendet hatten, verursachten sie kurze Zeit später im Kreuzungsbereich Battonstraße/Kurt-Schumacher-Straße einen folgenschweren Verkehrsunfall. Dabei wurden drei Menschen verletzt. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von rund 100.000 DM.     Wie die bisher durchgeführten Ermittlungen ergaben, hatten die beiden Männer sich die Fahrzeugschlüssel für den Wagen ohne Wissen und Erlaubnis des Halters, widerrechtlich angeeignet. Nach Auskunft des Porsche-Besitzers, der sich gegenwärtig beruflich im Ausland befindet und dort telefonisch erreicht werden konnte, hatte er den beiden Beschuldigten, die er nur flüchtig kennt, zwar die Erlaubnis erteilt, für die Zeit seiner Abwesenheit die Wohnung nutzen zu dürfen, die Benutzung des Sportwagens hatte er ihnen jedoch untersagt.

    Die beiden Polen hatten kurz vor 20.00 Uhr das Parkhaus mit
dem Porsche verlassen. Weit kamen sie allerdings nicht. An der
o.a. Kreuzung war die forsche Fahrt der Osteuropäer jäh zu Ende.
In voller Fahrt krachten sie nämlich gegen drei vor der dort Rot
zeigenden Ampel wartende Autos, einen Opel sowie zwei BMW, deren
Fahrer im Alter zwischen 21 und 47 Jahren glücklicherweise nur
leicht verletzt wurden. Nach dem Crash verließen die beiden
Beschuldigten fluchtartig, soweit dies die vom reichlichen
Alkoholgenuß schwer gewordenen Beine überhaupt zuließen, den Ort
des Geschehens. Und prompt kam es, wie es kommen mußte. Kurz
darauf liefen die beiden Männer einer Streife des
Sonderkommandos Mitte direkt in die Arme. Zuvor hatten die
Beamten mitbekommen, daß es in der Nähe zu einem Verkehrsunfall
gekommen war. Sie vermuteten folgerichtig, daß die beiden Polen
offenbar darin verwickelt waren und hatten dann auch wenig Mühe,
die schwankenden Männer festzunehmen.
    Das Corpus Delicti, nämlich den Fahrzeugschlüssel des
Porsche, hatte der 35jährige noch bei sich.
    Da die Atemluft der beiden Beschuldigten nach Alkohol roch,
mußten sie sich einem Alkoholtest unterziehen. Die Messung
erbrachte bei dem 35jährigen einen Wert von 3,6 Promille, bei
dem 24jährigen einen von 2,6 Promille. Bleibt noch festzuhalten,
daß der Fahrer über keine gültige Fahrerlaubnis verfügt.
    Weitere polizeiliche Maßnahmen: Sicherstellung des Porsche,
Blutentnahmen der Beschuldigten und ihre anschließende
Einlieferung in die Haftzellen des Polizeipräsidiums wegen
Verdachts des gemeinschaftlichen Diebstahls bzw. Unterschlagung
eines Pkw. (Karlheinz Wagner/ -8014)
    
        
    010628 - 0742 Bornheim: Ergänzung zum Polizeibericht vom
26.06.2001, Nr. 0733

    Der seit den Abendstunden des vergangenen Samstag als vermißt gemeldete 46jährige Mann aus Bornheim ist tot.     Die Leiche des Mannes wurde in den gestrigen Abendstunden in Höhe des Heddernheimer Wehres in der Nidda treibend von einem Spaziergänger entdeckt. Dieser verständigte umgehend den Bademeister des Strandbades Eschersheim, der seinerseits die Polizei informierte. Beim Eintreffen einer Funkstreife hatte die Feuerwehr den Leichnam bereits aus dem Fluß geborgen. In der Gesäßtasche des Toten fanden die Beamten dessen Ausweis.     Die genaue Todesursache des 46jährigen muß bei einer noch durchzuführenden Obduktion geklärt werden. (Karlheinz Wagner/ -8014)

    Bereitschaftsdienst: Manfred Feist, Telefon: 069/50058820 oder 0177-2146141 (ab 17.00 Uhr)

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt
Pressestelle PolizeiFF
Telefon: 069 755-8044
Fax:        069 755-8019

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: