Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 131103 - 1019 Nordend: Raub in einer Service-Filiale

Frankfurt (ots) - Am Freitagabend gegen 19:00 Uhr hatte ein unbekannter, bewaffneter Mann eine Service-Filiale in der Berger Straße überfallen.

Mit einer Schusswaffe drohte er den allein anwesenden 42-jährigen Angestellten und forderte Bargeld. Der Täter überreichte dem Angestellten dazu einen Stoffbeutel und wies ihn an, das gesamte Bargeld aus dem Tresor in den Beutel zu stecken.

Der 42-Jährige tat wie ihm befohlen und gab dem Täter anschließend den mit mehreren Hundert Euro gefüllten Beutel wieder zurück.

Der unbekannte Räuber suchte daraufhin eilig das Weite. Eine sofortige Fahndung nach dem Täter blieb erfolglos.

Täterbeschreibung: Ca. 50-60 Jahre alt, 170 - 180 cm groß, südländisches Aussehen, ovales Gesicht, braune Augen, bekleidet mit einem dunkelblauen Parker mit Kapuze, dunkler Hose und dunklen Handschuhen. Der Stoffbeutel war naturfarben. (Isabell Neumann, Tel. 069 - 755 82115)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 
Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: