Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 130915 - 836 BAB 66: Auffahrunfall mit vier Fahrzeugen

Frankfurt (ots) - Ein schwerer Verkehrsunfall mit vier Fahrzeugen ereignete sich im Berufsverkehr des Freitagnachmittags auf der Autobahn A66 in Richtung Wiesbaden zwischen den Ausfahrten Höchst und Zeilsheim. Dabei wurden drei Menschen leicht verletzt.

Zuvor war ein 61-jähriger BMW X1 - Fahrer hinter einem Alfa Romeo einer 47-Jährigen und ihrer 17-jährige Tochter unterwegs. Die 47-Jährige musste plötzlich stark bremsen. Der BMW-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren und prallte in das Heck des Alfas.

Ein nachfolgender Audifahrer (32-Jahre) fuhr daraufhin in das Heck des BMW X1 und ein weiterer Audifahrer (38 Jahre) fuhr wiederum in das Heck des anderen Audis.

Der Unfallverursacher, sowie der 38-Jährige und die 17-Jährige kamen mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. Die Autobahn musste vorsorglich für die Landung des Rettungshubschraubers voll gesperrt werden. Nachdem der Hubschrauber jedoch neben der Autobahn auf einem Feld landen konnte, wurde die rechte Spur der Fahrbahn zum Vorbeileiten des Verkehrs wieder freigegeben.

Aufgrund des dichten Berufsverkehrs und dem zusätzlichen Reiseverkehr der Frankfurter Messe kam es zu erheblichen Rückstaus.

Es entstand ein geschätzter Sachschaden von etwa 120.000 Euro. (Isabell Neumann, Tel. 069 - 755 82115)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: