Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 130913 - 830 Zeilsheim: Pflegekraft von Patient bedroht

Frankfurt (ots) - In der Bechtenwaldstraße kam es heute Vormittag gegen 08.20 Uhr in der Wohnung eines 56-jährigen pflegebedürftigen Mannes zu einer unerwarteten Begegnung mit seiner morgens helfenden Pflegekraft.

Die junge Mitarbeiterin (25) eines Pflegediensts erschien wie gewohnt, um die tägliche Versorgung zu erledigen. Plötzlich holte der Patient unter seinem Kopfkissen eine Pistole hervor und verlangte, dass sie sich ausziehen soll. Erschrocken von diesem Ansinnen lief die Frau aus der Wohnung und alarmierte die Polizei.

Aufgrund der beschriebenen Pistole und möglichen Gefahren damit musste das Haus vorsorglich abgesperrt werden. Spezialkräfte drangen in die Wohnung ein und nahmen den Mann fest. Die augenscheinlich echt aussehende Pistole entpuppte sich als Spielzeugwaffe.

Der Patient musste mit zum Revier. Die junge Frau erlitt einen Schock und wird betreut.

(André Sturmeit, Telefon 069 - 755 82112)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: