Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 130911 - 824 Bundesautobahn 5: Drei Verletzte bei Verkehrsunfall - Zeugen gesucht!

Frankfurt (ots) - Drei Fahrzeuge waren an einem Verkehrsunfall beteiligt, der sich gestern um 22.00 Uhr auf der BAB 5 in Fahrtrichtung Darmstadt, Höhe Westkreuz Frankfurt, ereignete.

Ein 18 Jahre alter Mann aus Bad Homburg befuhr mit seinem 5er BMW die linke Fahrspur und prallte in das Heck eines vorausfahrenden Mercedes CLS, der von einem 31-jährigen Mann aus Weinsberg gesteuert wurde.

Eines der beiden Fahrzeuge prallte dann noch gegen den VW Polo einer 28 Jahre alten Frau aus Griesheim, die auf der mittleren Spur fuhr.

Alle Unfallbeteiligten wurden leicht verletzt.

Der entstandene Gesamtschaden wird auf etwa 28.500 Euro geschätzt.

Die Fahrbahn Richtung Darmstadt musste für etwa 15 Minuten voll gesperrt werden, da die Unfallautos auf allen drei Fahrstreifen verteilt zum Stehen kamen. Im Anschluss konnte eine Fahrspur wieder frei gegeben werden.

Warum es zu dem Aufprall kam, ist noch unklar. Daher werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang machen können. Sie werden gebeten, sich mit der Polizeiautobahnstation Frankfurt (Tel. 069 / 755-46400) in Verbindung zu setzen.

(Rüdiger Reges, Tel. 069 / 755-82111)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: