Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 130729 - 684 Fechenheim: Alle meine Gänschen.... - Bitte Fotos beachten!

Foto Gänsefamilie zur Meldung 130729-684

Frankfurt (ots) - Eine fürsorgliche Gänsemutter und ihre sechs Küken hatten am frühen Samstagmorgen den Weg von der Evangelischen Kirche zum Mainufer unter vollem Polizeischutz gemeistert und konnten unversehrt ins kühle Nass springen.

Über den Fechenheimer Vogelschutzbeauftragten ereilte der "Hilferuf" des Hausmeisters der Kirche gegen 09:30 Uhr das 7. Polizeirevier. Eine Gänsemutter hatte im Glockenturm gebrütet und anschließend versucht ihre sechs Gössel ins Freie zubringen.

Die kleine Gänsefamilie saß jedoch im Innenhof der Kirche fest und suchte vergeblich den Ausgang. Da der weitere Weg bis zum Main durch die stark befahrene Straße Alt-Fechenheim und die Schienen der Straßenbahn Linie 11 enorm gefährlich für die Entenvögel ist, garantierte eine Polizeistreife sicheres Geleit.

Über den Kirchenhof auf die Straße, auf einem Fußgängerüberweg, durch die Ankergasse und den Fechenheimer Leinpfad führte der Weg schließlich über die Gleise an das rettende Mainufer. Zahlreiche begeisterte Zeugen konnten beobachten, wie die kleinen Küken unter Anleitung ihrer Vogelmutter zum ersten Mal ins Wasser sprangen.

(Isabell Neumann, Tel. 069 - 755 82115)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
5 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: