Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 130617 - 528 Nieder- Eschbach: Raub in Wohnung

Frankfurt (ots) - Am Samstag, den 15. Juni 2013, gegen 10.10 Uhr, klingelte es in der Wohnung eines 87-jährigen Mannes. Mit seinem Rollstuhl fuhr er zur Gegensprechanlage und öffnete, ohne die Anlage benutzt zu haben, per Knopfdruck die Haustür. Als es wenig später an seiner Wohnungstür klopfte, öffnete er diese einen Spalt breit und sah zwei junge Männer vor sich. Diese drückten unvermittelt und heftig gegen die Wohnungstür, sodass der 87-Jährige mitsamt dem Rollstuhl zur Seite gedrückt wurde und umfiel. Die beiden Männer stiegen nun über ihn hinweg und durchsuchten die Wohnung. In der Küche fanden sie einen Geldbeutel, steckten diesen ein und verließen die Wohnung. Der Geschädigte konnte sich wieder in seinen Rollstuhl setzten. Er wurde nicht verletzt. In dem Geldbeutel befanden sich etwa 130 EUR Bargeld.

Der Geschädigte beschreibt die beiden Täter wie folgt:

1. Täter: Etwa 16 Jahre alt und ca. 160 cm groß. Sportliche Figur, sprach Deutsch und trug eine dunkle Baseballkappe, graue Jeans, graues T-Shirt und dunkle Handschuhe. 2. Täter: Etwa 20 Jahre alt und ca. 175 cm groß. Sprach Deutsch, schmale Figur, schwarze Kurzhaarfrisur und schwarzer Ober- und Unterlippenbart. Trug einen grauen Pullover mit Reißverschluss, schwarze Jeans und dunkle Handschuhe. (Manfred Füllhardt, 069-755 82116)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: