Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 130601 480- Innenstadt: Polizeiliche Maßnahmen aus Anlass der Blockupy-Proteste - Bewertung des Frankfurter Polizeipräsidenten

Frankfurt (ots) - Die Frankfurter Polizei weist die Kritik an der von Polizeiseite angeblich gezeigten Eskalation entschieden zurück.

Der Polizeipräsident Dr. Achim Thiel dazu: " Das heute gezeigte Verhalten der Störer im "Schwarzen Block" hat der verantwortlichen Einsatzleitung in Frankfurt in ihrer Entscheidung, die vermummten und gegen Auflagen verstoßenden Demonstranten anzuhalten und ihre Identität festzustellen, leider keine Wahl gelassen. Ich bedauere das unkooperative Verhalten des Versammlungsleiters sehr. Der Vorwurf, die Polizei habe die Separierung der Teilnehmer von langer Hand geplant, ist völlig aus der Luft gegriffen. In enger Abstimmung mit der zuständigen Versammlungsbehörde der Stadt Frankfurt wurde der Teilauschluss der Störer durchgesetzt, um den friedlichen Protestteilnehmern die Fortsetzung des Aufzuges zu ermöglichen."

Eine abschließende Bilanz des heutigen Tages wird morgen veröffentlicht.

(Pressestelle Polizeipräsidium Frankfurt, Tel. 069-755 82110)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: