Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 130411 - 335 Bahnhofsgebiet: Geldbörse geraubt

Frankfurt (ots) - Am Donnerstag, den 11. April 2013, gegen 00.40 Uhr, wurde ein 25-jähriger Tourist aus England Opfer bislang unbekannter Straßenräuber.

Der Tourist, bereits leicht angetrunken und ohne Ortskenntnis, war zu der genannten Uhrzeit im Bahnhofsgebiet unterwegs und suchte nach einer Möglichkeit noch einen Döner zu essen. An einem ihm nicht bekannten Platz erschienen plötzlich zwei Täter und bedrohten ihn mit einem Messer. Nachdem man ihm die braune Ledergeldbörse mit etwa 150 EUR Inhalt entwendet hatte, flüchteten die Täter in unbekannter Richtung.

Täterbeschreibung:

1.	Täter: Etwa 35 Jahre alt, ca. 170 cm groß, schwarze Haare, 
bekleidet mit einer Stoffmütze, Jeans und schwarzer Lederjacke.
2.	Täter: Etwa 35 Jahre alt, ca. 160 cm groß, bekleidet mit grauem 
Kapuzenshirt und einer braunen Lederjacke. Trug ein Messer mit sich. 

(Manfred Füllhardt, 069-75582116)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: