Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 010416 - 0434 Heddernheim: Straßenräuber erkannt (Teil 3 von 5)

      Frankfurt (ots) - Zwei bislang unbekannte Täter überfielen
am 05.04.01 gegen 17.30 Uhr in der Nähe des U-Bahnhofes
Heddernheim einen Schüler und raubten ihm sein Handy, eine
Musik-CD sowie rund 200,-- DM Bargeld. Der 15jährige war damals
vom U-Bahnhof in Richtung Heddernheimer Landstraße gegangen. An
der Ecke Dillenburger Straße/ Nassauer Straße versperrten ihm
die beiden jugendlichen Täter den Weg, forderten die Herausgabe
des mitgeführten Basketballes und Zigaretten. Als das Opfer
ablehnte, ließen sie zunächst von ihm ab. An der Ecke
Gerningstraße/ Severusstraße blockierten sie dem 15jährigen
erneut den Weg und erpreßten hier unter Androhung von Schlägen
die Herausgabe seines Handys und des Geldes. Außerdem entnahmen
sie dem Rucksack des Opfers eine CD. Kurz bevor die Täter
flüchteten, schlug einer von ihnen dem Überfallenen noch die
Faust gegen das Kinn. Bedauerlicherweise erfolgte damals die
Anzeigenerstattung bei der Polizei erst zwei Stunden nach der
Tat, so dass eine Fahndung erfolglos blieb.
    Jetzt erkannte der Überfallene am Sonntag, dem 15.4. die
beiden Täter in der Titusstraße im Stadtteil Heddernheim wieder.
Gemeinsam mit seinem Vater ging er sofort zum 14. Revier.
Bereits wenige Minuten später hatte ein Streife einen 15- und
einen 16-Jährigen festgenommen, die aus den Stadtteilen Höchst
bzw. Dornbusch kommen.
    Den Überfall auf den 15-Jährigen gaben sie in ihren
Vernehmungen zu. Das erbeutete Handy ist zwischenzeitlich
bereits verkauft, jedoch konnte in der elterlichen Wohnung des
16-Jährigen noch die geraubte CD sichergestellt werden.
    Nach den polizeilichen Maßnahmen wurden die beiden Täter den
Eltern übergeben. (Jürgen Linker/-8044).

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Telefon: 069 755-8044
Fax:        069 755-8019

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: