Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 120511 - 644 Frankfurt: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main und des Polizeipräsidiums Frankfurt am Main: Zeugen gesucht

Frankfurt (ots) - Am Samstag, 31. März 2012, kam es im Verlauf einer Anti-Kapitalismus-Demonstration in der Berliner Straße zwischen den Einmündungen Bethmannstraße und Großer Hirschgraben gegen 15:50 Uhr zu einem gewaltsamen Angriff auf einen uniformierten Polizeibeamten, der dabei schwer verletzt wurde.

Die Kriminalpolizei Frankfurt am Main sucht Zeugen über das Internet.

Hierzu hat die Sonderkommission Bilder von möglichen Tatzeugen auf der Internetseite www.polizei.hessen.de und in Facebook auf der Seite der hessischen Polizei veröffentlicht.

Die dort gezeigten 12 Personen hielten sich zur Tatzeit in unmittelbarer Nähe des Tatortes auf und kommen daher als Zeugen des Geschehens in Betracht.

Die gesuchten Zeugen sowie Personen, die Angaben zu den Bildern machen können, werden gebeten, sich bei der Sonderkommission unter der Telefonnummer 069/755-54119 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Unabhängig davon sucht die Kriminalpolizei auch weiterhin Zeugen, die den Angriff oder sonstige Auffälligkeiten an der genannten Örtlichkeit beobachtet, sowie möglicherweise private Video- und Fotoaufnahmen getätigt haben.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 
Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: