Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 120420 - 550 Bockenheim: Verwirrter Mann stellt sich selber

Frankfurt (ots) - Für einen größeren Einsatz der Polizei sorgte gestern Nachmittag die Meldung mehrerer Zeugen bei der Polizei, dass ein Mann am geöffneten Fenster seiner Wohnung im dritten Obergeschoss steht und lauthals umher ruft, er habe eine Waffe.

Nachdem mehrere Streifenwagen zu dem Mehrfamilienhaus geeilt waren, konnten die Beamten die Wohnung des Schreihalses schnell ausfindig machen. Beim Betreten der Zimmer fanden die Polizisten zu ihrem Erstaunen weder den Mann noch seine angebliche Waffe vor. Während der Absuche nach dem 54-Jährigen in der Nähe des Hauses, tauchte dieser plötzlich von ganz allein wieder auf und ließ sich von einer Streife widerstandslos festnehmen. Er beteuerte, dass er niemals eine Waffe besaß und auch sonst nichts Schlimmeres geplant hatte. Der freiwillig durchgeführte Alkoholtest bei dem polizeilich nicht ganz unbekannten Mann lieferte dann auch das für ihn als eher üblich angesehene Ergebnis von 1,8 Promille.

Nach einer deutlichen Warnung der Beamten an den 54-Jährigen, vor den Folgen derartiger Aktionen, konnte der Mann wieder zurück in seine Wohnung.

(Isabell Neumann, Tel. 069 - 755 82115)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 
Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: