Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 120415 - 521 Frankfurt-Höchst: Räuberische Erpressung

Frankfurt (ots) - Drei junge Leute im Alter von 12, 15 und 17 Jahren waren am Samstag, den 14. Oktober 2012, gegen 19.40 Uhr, zu Fuß in der Wasgaustraße unterwegs. In Höhe der Hausnummer 34 wurden sie von fünf ihnen unbekannten Jugendlichen angesprochen und zur Herausgabe ihres Bargeldes aufgefordert. Dabei drohte einer der Unbekannten seine Gaspistole zu benutzen, sollte man der Aufforderung nicht nachkommen. Aus Angst händigten die Geschädigten ihr Bargeld aus, woraufhin die Täter die Flucht antraten.

Im Rahmen der Fahndung konnten dann drei der Tatverdächtigen im Nahbereich festgenommen werden. Bei ihnen handelt es sich um Jugendliche aus Frankfurt im Alter von 14, 15 und 16 Jahren. Der 16-Jährige hatte sich unter einem Auto versteckt. Er trug eine schwarze Softairpistole bei sich, die einer echten Waffe täuschend ähnlich sieht. Das bei den Tatverdächtigen aufgefundene Bargeld in Höhe von 31,27 EUR wurde sichergestellt. Die Ermittlungen dauern an. (Manfred Füllhardt, 069-755 82116)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: