Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 120318 - 360 Frankfurt-Innenstadt: Versuchtes Tötungsdelikt

Frankfurt (ots) - Am Samstag, den 17. März 2012, gegen 01.15 Uhr, kam es in einer Gaststätte in der Allerheiligenstraße zu einem versuchten Tötungsdelikt.

Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen kam es zwischen einem 52-jährigen Tunesier und einem 28-jährigen Landsmann zu einer zunächst verbalen Auseinandersetzung bezüglich verschiedener tunesischer Volksstämme.

Im Laufe dieser Auseinandersetzung griff der 52-Jährige den 28-Jährigen mit einem Messer an. Dem 28-Jährigen gelang es jedoch, den Angriff mit einem Kopfstoß abzuwehren und unverletzt der Situation zu entkommen. Der stark alkoholisierte Beschuldigte konnte dann von der verständigten Polizei noch in der Gaststätte festgenommen werden.

Durch den Kopfstoß hatte er eine nicht unerhebliche Risswunde an der Stirn davongetragen, die eine Behandlung in einem Krankenhaus erforderlich machte. Das Messer konnte sichergestellt werden. Die Ermittlungen in der Sache dauern an. (Manfred Füllhardt, 069-755 82116)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: