Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 120104 - 16 Dornbusch: Gaunerpärchen macht reiche Beute

Frankfurt (ots) - Schmuck im Gesamtwert von 2.000 Euro sind einer 81-Jährigen in der Friedlebenstraße durch ein unbekanntes Gaunerpärchen trickreich gestohlen worden.

Aber erst vier Wochen später fiel der 61-jährigen Tochter des Opfers das Fehlen der hochwertigen Schmuckstücke auf. Rückblickend kann laut der Seniorin nur ein Pärchen als die Täter in Frage kommen, welches sich am 02. Dezember 2011 recht vertrauenerweckend Zugang zur Wohnung der Rentnerin verschafft hatte. Weil sie angeblich planten in eine gleich geschnittene Wohnung im Haus einzuziehen, wollten sie sich die Wohnung der Dame vorab ansehen und das Schlafzimmer ausmessen. Die Frau des Pärchens, welche ein Baby und ein etwa drei bis vier Jahre altes Kind dabei hatte, konnte die Seniorin erfolgreich ablenken, während der unbekannte Mann im Schlafzimmer "Maß nahm". So konnten sie der Dame die Wertsachen aus einem Schmuckkästchen im Schlafzimmer stehlen um anschließend die Wohnung mit den Worten: "Das Schlafzimmer ist uns zu klein" wieder zu verlassen.

Bei dem Mann soll es sich um einen etwa 185 cm großen, ca. 40-45 Jahren alten Ausländer handeln. Er hatte eine schlanke Figur, trug eine dunkle Hose und einen dunklen Stoffmantel, sowie ein schwarzes Basecap.

Die Frau war ebenfalls Ausländerin, etwa 35-40 Jahre alt, ca. 165 cm groß und hatte ein schwarzes Kopftuch auf. Sie war bekleidet mit einem grauen Mantel. Sie hielt ein Baby auf dem Arm und an der Hand führte sie ein 3-4 Jahre altes, blondes Mädchen, das mit einem Kindermantel bekleidet war.

(Isabell Neumann, Tel. 069 - 755 82115)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: