Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 111229 - 1527 Sachsenhausen: 16-Jähriger verunfallte auf der Flucht vor der Polizei

Frankfurt (ots) - Ein 16-Jähriger aus Euskirchen lieferte sich heute Nacht gegen 01:24 Uhr eine Verfolgungsfahrt mit der Polizei, die nach einem Unfall schließlich im Krankenhaus endete.

Der Jugendliche war mit einem Nissan seiner Pflegeeltern in Sachsenhausen unterwegs, als ihn eine Polizeistreife aufgrund seiner unsicheren Fahrweise anhalten wollte. Um nicht kontrolliert zu werden, flüchtete er in Richtung Innenstadt. Die Polizisten nahmen die Verfolgung auf. An der Hauptwache prallte der junge Mann mit dem Auto gegen einen Poller, sowie gegen ein Verkehrsschild und setzte seine Fahrt kurzerhand in Richtung Hanauer Landstraße fort. Dort hatten hinzu geholte Einsatzstreifen den Weg stadtauswärts abgeschnitten, so dass der Flüchtige versuchte über die Straßenbahnschienen auszuweichen. Er geriet in das Schotterbett der Gleise und verlor schließlich die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Wagen prallte daraufhin gegen eine Fußgängerampel und anschließend gegen einen Strommast.

Der Jugendliche wurde durch den Unfall schwer verletzt und musste von der Feuerwehr aus dem Auto herausgeschnitten werden. Er kam mit dem Verdacht einer Wirbelsäulenverletzung in ein Krankenhaus. Dort konnte er den Polizisten angeben, dass er die Autoschlüssel von seinen Pflegeeltern gestohlen hatte und dann von Euskirchen nach Frankfurt gefahren sei.

Weitere Angaben zu den genauen Tatumständen konnte der Junge bisher noch nicht machen. Das Auto seiner Pflegeeltern hat jedenfalls einen Totalschaden.

(Isabell Neumann, Tel. 069 - 755 82115)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: