Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 111016 - 1226 Bahnhofsgebiet: Streit eskaliert

Frankfurt (ots) - Ein zunächst verbal ausgetragener Streit zwischen zwei Bulgaren ist am Samstag-abend gegen 20.55 Uhr an der Ecke Kaiserstraße/Elbestraße eskaliert. Dabei wurde einer der beiden Kontrahenten (42), vermutlich mit einem Messer, lebensgefährlich verletzt.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand war der 42-jährige mit einem 40-jährigen Landsmann aus unbekannten Gründen heftig in Streit geraten, bei dem gegenseitig Schläge ausgeteilt wurden. Im weiteren Verlauf soll der jüngere Tatverdächtige dem Älteren eine schwere Stichverletzung am Hals zugefügt haben. Er konnte noch am Tatort von der Polizei vorläufig festgenommen werden. Der schwer Verletzte musste in einem Krankenhaus stationär aufgenommen werden.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Der Tatverdächtige soll dem Haftrichter vorgeführt werden.

(André Sturmeit, Telefon 069 - 755 82112)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: