Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 111014 - 1221 Gallus: Falsche Polizeibeamte rauben Geldbörse

Frankfurt (ots) - Am gestrigen Abend, gegen 23:30 Uhr überfielen zwei falsche Polizeibeamte einen 48-jährigen Franzosen in der Hellerhofstraße und raubten ihm unter Gewaltanwendung die Geldbörse mit 15 Euro Bargeld.

Der ahnungslose Mann war gerade bei einem nächtlichen Spaziergang, als er von zwei Südländern angesprochen wurde, die sich als Kriminalbeamte ausgaben. Plötzlich drückten sie den Mann, zwecks "Durchsuchung", gegen eine Hauswand und griffen nach dem Portemonnaie in der Innentasche seine Jacke. Als der Franzose nach dem Grund dieser ungewöhnlichen Maßnahme fragen wollte, schlugen ihm die Täter ins Gesicht. Anschließend flohen die Räuber in Richtung Lia- Wöhr-Platz. Der 48-Jährige erlitt durch den Angriff einen Nasenbeinbruch und ließ sich noch am selben Abend in einem Krankenhaus medizinisch versorgen. Fahndungsmaßnahmen führten bislang zu keinem Erfolg.

Die Täter konnten wie folgt beschrieben werden: Beide sind ca. 30 Jahre alt südländischer Herkunft. Beide Täter trugen einen Bart.

(Isabell Neumann, Tel. 069 - 755 82115)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 
Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: