Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 111011 - 1212 Frankfurt-Bahnhofsviertel: Raubstraftat

Frankfurt (ots) - Am Sonntag, den 9. Oktober 2011, gegen 23.00 Uhr, hielten sich zwei Britische Staatsbürger in der Taunusstraße auf. Sie hatten gerade einen Lokalbesuch beendet und waren auf dem Weg nach Hause. In Höhe der Hausnummer 42 wurden sie von zwei Unbekannten angesprochen und um 10 EUR gebeten. Noch im gleichen Moment begannen die Unbekannten die beiden Geschädigten tätlich anzugreifen und nach dem Portemonnaie des einen Briten zu greifen. Dieser konnte den Angriff jedoch abwehren und seinem Gegenüber einen Faustschlag verpassen. Nun näherten sich weitere Personen, die die Angreifer durch ihre bloße Anwesenheit und Drohgebärden unterstützten. Den beiden Geschädigten, 51 und 59 Jahre alt, gelang schließlich die Flucht in Richtung eines Taxistandes. Nun mussten sie feststellen, dass es den Tätern trotz der durch sie geleisteten Gegenwehr gelungen war, sich in den Besitz ihres Handys (LG), der Geldbörse (mit ca. 450 EUR Bargeld) und einer silbernen Kette zu bringen. Zudem erlitt der 51-Jährige noch eine Platzwunde an der Stirn, vermutlich durch den Einsatz eines Schlagringes, sowie Schürfwunden. Der 59-Jährige erlitt verschiedene Prellungen.

Einer der Angreifer wird beschrieben als 175-180 cm groß, von sehr dünner hagerer Gestalt, vermutlich orientalisch bzw. nordafrikanischer Herkunft mit einem dünnen Oberlippenbärtchen. Bekleidet mit einer Baggy Trouser und einer Jacke, deren Kapuze er über den Kopf gezogen hatte. (Manfred Füllhardt, 069-755 82116)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: