Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 010105 Pressemitteilung, Polizeipräsidium Frankfurt am Main

      Frankfurt (ots) - 010105 - 0021 Eckenheim: Überfall auf
Schneiderei

    Ohne Beute flüchtete ein ca. 25jähriger Täter, der heute gegen 09.45 Uhr eine Änderungsschneiderei auf der Eckenheimer Landstraße überfiel. Der Mann hatte den Laden betreten und vorgegeben, er wolle eine Hose kürzen lassen. Die alleine anwesenden Inhaberin (50) steckte die Hose ab und wurde plötzlich von dem Täter mit einer Pistole bedroht. Mit den Worten: «Dies ist ein Überfall!», drängte er die Frau in einen hinteren Raum des Ladens. Dort ging sie zu Boden. Als kurz darauf eine Kundin das Geschäft betrat, ließ der Täter von seinem Opfer ab, verließ die Räumlichkeiten und flüchtete auf einem schwarzen Fahrrad. Verletzt wurde niemand.

Täterbeschreibung:     männlich, ca. 1,70 bis 1,75 m groß, ca. 25 Jahre alt, vermutlich Deutscher, hatte dunkelblonde, kurze, glatte Haare, trug zur Tatzeit eine blaue Hose und eine beige Jacke. In einer roten Plastiktüte führte er eine beige Stoffhose mit sich. Täter war bewaffnet mit einer silberfarbenen Pistole.

    Sachdienliche Hinweise erbitten die Beamten des Kommissariates 12, Telefon 755-5128 oder 755-5050 (Kriminaldauerdienst). Hinweise nimmt auch jede andere Polizeidienststelle entgegen. (Manfred Feist/-8013)


010105 - 0022      A 661:  Teilsperrung der Autobahn

    Heute vormittag gegen 11.20 Uhr befuhr ein 30jähriger Mann mit seinem Lkw die A 661 in Richtung Bad Homburg. Aus bisher ungeklärter Ursache kam dieser von seiner Fahrbahn nach rechts ab, geriet vor der Abfahrt Friedberger Landstraße auf das unbefestigte Bankett und somit in den Straßengraben, wo er sich festfuhr. Verletzt wurde durch den Unfall niemand. Lediglich an dem Lkw entstand ein Sachschaden von ca. 6.300,-- DM. Allerdings mußte die Fahrtrichtung während der Bergung durch zwei Abschleppfahrzeuge ab Frankfurt-Ost für etwa eine Stunde vollständig gesperrt werden. Der gesamte Verkehr wurde daher ab Frankfurt-Ost bis Preungesheimer Dreieck umgeleitet. Trotzdem kam es zu einem Rückstau von ca. 6 km bis zum Kaiserleikreisel. (Jürgen Linker /-8012)

    Bereitschaftsdienst: Jürgen Linker, Telefon 06172-44189 oder Handy 0172-6591380

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Telefon: 069 755-8044
Fax:        069 755-8019

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: