Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: Polizeipressebericht vom 29.12.2000

POL-F: Polizeipressebericht vom 29.12.2000

      Frankfurt (ots) - 001229 - 1677 Frankfurt: Nachtrag zum
Polizeibericht vom 28.12.2000 «Versuchter Raub in Boutique»
          
    Wie in der vorgenannten Meldung berichtet, überfiel ein noch
unbekannter Mann am 28.12.2000, gegen 12.20 Uhr eine Boutique in
der Raimundstraße.
    Der Mann täuschte zunächst Kaufabsicht vor und bedrohte dann
die Verkäuferin mit einer Pistole. Nachdem die Frau Widerstand
leistete, flüchtete der Täter ohne Beute aus dem Geschäft.

    Im Verlauf der umfangreichen Ermittlungen dürfte der Täter für weitere drei Raubüberfälle in Frage kommen.

    Am 15.12.2000, gegen 11.45 Uhr, überfiel er eine Boutique im Ginnheimer Hohl und erbeutete hier etwa 400,-DM.     Am 19.12.2000, gegen 11.05 Uhr, raubte er in einem Drogerie-Markt in der Eschersheimer Landstraße Bargeld in Höhe von etwa 6.000,-DM.     Am 27.12.2000, gegen 09.05 Uhr, beging er einen Raub auf einen Drogerie-Markt in der Hansaallee und erbeutete etwa 4.000,-DM.     In allen Fällen bedrohte er die Geschädigten mit einer kleinen Pistole.     Nach Aussagen von zwei Zeugen wurde ein Phantombild des Beschuldigten angefertigt. Das Bild liegt dem Pressebericht bei.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

- vermutlich Deutscher oder Mitteleuropäer. - spricht akzentfreies Deutsch - 30 - 40 Jahre alt - 170 - 175 cm groß     - normale Figur, im Verhältnis zum Körper kurz erscheinende Beine     - hellbraune bis dunkelblonde kurze Haare, sehr hohe Stirn mit Geheimratsecken (Stirnglatzenansatz) - leichter Bartansatz sichtbar - gepflegte Erscheinung

    Für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen, ist eine Belohnung in Höhe von 1.000,-DM ausgesetzt.

    Hinweise bitte an die Polizei in Frankfurt, Tel. 069/755 5050. (Franz Winkler/-8016)

    Bereitschaftsdienst: Franz Winkler, Telefon 06182-60915 oder 0172 - 6709290

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Telefon: 069 755-8044
Fax:        069 755-8019

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: