Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 001115 Pressemitteilungen 3, Polizeipräsidium Frankfurt am Main

      Frankfurt (ots) - 001115 - 1432 Nach dem Postraub in
Eppstein: Hohe Belohnung und Fahndung mit Phantombildern

    Wie berichtet (siehe Polizeibericht vom 02.11.2000) überfielen am 01.11.2000 gegen 18.20 Uhr vier bislang unbekannte Täter die Filiale der Deutschen Post AG in Eppstein, Poststraße 5, und raubten Bargeld und Briefmarken. Die Schadenssumme liegt bei mehr als 265.000,-- DM.     Von zwei der insgesamt vier Tätern gelang es inzwischen, Phantomfotos herzustellen. Die Bilder liegen den heutigen Polizeibericht bei. Es wird um Veröffentlichung gebeten.     Wie das zuständige Kommissariat 12 berichtet, handelt es sich bei den geraubten Briefmarken um Sondermarken der Serien «Weihnachten», «Landtagsparlamente in Deutschland», «Landtag des Saarlandes», «125. Geburtstag Rainer Maria Rilke», «100. Geburtstag Arnold Bode» und Frauen der Deutschen Geschichte «Grethe Weiser» und «Käthe Strobel». Außerdem nahmen die Täter noch eine Postregenjacke, blau mit gelb abgesetzt, und einen Nylonrucksack, Grundfarbe schwarz, ca. 40 cm hoch, im unteren Drittel dunkelgrünes, mit Reißverschluß versehenes kleines Fach, mit.

Die Täter werden wie folgt beschrieben:

    1. Ca. 165 cm groß, ca. 25 Jahre alt, dunkle, kurze Haare, Dreitagebart, braune, halblange Lederjacke, schwarze Hose, mittelbraune Cowboystiefel, vorne flach. Der Täter war mit einer schwarzen Pistole, etwas kleiner als Dienstwaffe, runder Lauf, bewaffnet.

    2. Ca. 170 cm groß, 22 - 24 Jahre alt, dunkle Wollmütze, mit gelben Gläsern versehene, eng anliegende Sportbrille, bekleidet mit dunkler Lederjacke und hellbraunen Wildlederschuhen.

    3. Ca. 170 cm groß, ca. 35 Jahre alt, kräftiger Typ, hellblonde, zur Seite gekämmte, kurze Haare, bekleidet mit brauner Lederjacke.

    4. Ca. 165 cm groß, 25 - 28 Jahre alt, schmal, mittelbraune, abstehende Haare, bekleidet mit brauner Lederjacke.

    Einer der Täter solle eine Baseballmütze mit rotem Emblem getragen haben.

    Auf den beigefügten Phantombildern sind die Täter Nr. 2 und Nr. 4 abgebildet.

Die Kripo fragt:

    · Wer kann Hinweise auf die beschriebenen bzw. abgebildeten Personen und/oder die entwendeten Gegenstände geben?

    · Wurden Briefmarken aus den beschriebenen Sonderserien angeboten?

    Für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter oder zur Wiederbeschaffung des Raubgutes führen, ist eine Belohnung in Höhe von 10.000,-- DM ausgesetzt.     Hinweise bitte an das Kommissariat 12, Telefon 755-5128. Hinweise nimmt auch jede andere Polizeidienststelle entgegen. (Manfred Feist/-8013)

Bereitschaftsdienst: Jürgen Linker, Telefon 06172-44189

  

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Telefon: 069 755-8044
Fax:        069 755-8019

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: