Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 091124 - 1488 Riederwald: Hintergrund des Tötungsdeliktes nach wie vor noch nicht geklärt

    Frankfurt (ots) - Nach wie vor sind die Hintergründe des Tötungsdeliktes in der Iselinstraße, bei dem in den heutigen Mittagsstunden eine Frau und ein Mann ums Leben kamen, noch nicht geklärt. Beide Personen wurden vermutlich erschossen. Die Tatortarbeit ist  noch im vollen Gange. Soweit jedoch ermittelt werden konnte, gingen wenige Minuten nach 12.00 Uhr annähernd gleichzeitig die Anrufe des später festgenommenen 67 Jahre alten Tatverdächtigen beim 6. Revier bzw. eines Hausbewohners beim Notruf ein. Sofort wurden mehrere Funkwagenbesatzungen zum Tatort beordert. Gegen 12.40 Uhr ergab sich der mutmaßliche Täter, der mit erhobenen Händen auf die Straße trat ließ sich widerstandslos festnehmen ließ. Kurz darauf fanden die Beamten in unterschiedlichen Wohnungen des Anwesens Iselinstraße 16 bzw. 18 die Leichen der beiden Personen, bei denen es sich vermutlich um Angehörige des 67-Jährigen handelt. Die Toten konnten jedoch bislang noch nicht zweifelsfrei identifiziert werden. Über die Hintergründe der Tat bzw. über den genauen Tatablauf liegen noch keine genauen Erkenntnisse vor. Es ist jedoch nicht auszuschließen, dass es sich um ein Familiendrama handeln könnte. (Karlheinz Wagner/069/755-82115)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: