Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 091006 - 1257 - Fechenheim. Baukran umgestürzt, Arbeiter verletzt

    Frankfurt (ots) - Bei einem Arbeitsunfall mit einem Baukran wurde heute Morgen ein Arbeiter leicht verletzt, es entstand hoher Sachschaden.

    Glück im Unglück hatte der Arbeiter just in dem Moment als er eine Hubbühne verlassen wollte. Die Hubbühne wurde durch einen schweren Autokran getroffen der aus bislang ungeklärter Ursache ins Wanken geraten war und letztlich umstürzte. Die Hubbühne des verletzten Arbeiters wurde durch den umfallenden Kran getroffen, wodurch der Arbeiter aus rund vier Meter Höhe abstürzte und an einer Hauswand zu Boden rutschte. Dabei wurde er am Hinterkopf leicht verletzt, wurde aber mit einem Rettungswagen zur weiteren Beobachtung in ein Krankenhaus verbracht.

    Der 48 Tonnen schwere Autokran mit einem Ausleger von ca. 45 Metern, sollte bei einem Neubauvorhaben in der Borsigallee in der Nähe des Hessencenters zum Einsatz kommen. Nachdem der Fahrzeugführer den Ausleger auf die volle Länge ausgefahren hatte, kam der Kran ins Wanken, stürzte zu einer Seite um und blieb schließlich zwischen dem Neubau und einem Parkhaus auf dem Dach liegen. Der Fahrzeugführer des Krans blieb hierbei unverletzt, da er den Kran mittels Fernbedienung steuerte.

    Genau wie die Unfallursache ist auch die Höhe des Sachschadens aktuell vollkommen unklar. Zur weiteren Ermittlung des Sachverhalts und Erforschung des Unfallhergangs sind neben den Beamten des zuständigen Fachkommissariats und dem zuständigen Polizeirevier, das Amt für Arbeitsschutz und ein Sachverständiger vor Ort gewesen. Auch die Bergung des Autokrans gestaltet sich sehr schwierig da der Ausleger zwischen den beiden Gebäuden zum Liegen gekommen ist. Die Sperrung der Zufahrt des genannten Parkhauses konnte mittlerweile wieder aufgehoben werden, nachdem ausgeschlossen werden konnte, dass der Autokran auf dem abschüssigen Gelände ins Rutschen kommt.

    (Alexander Löhr, 069/ 755- 82117)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: