FW-MG: Ponys eingefangen

Mönchengladbach-Odenkirchen, 10.09.2017, 05:08 Uhr, Stapper Weg (ots) - Im Einsatz war das Kleineinsatzfahrzeug ...

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 090416 - 0540 Frankfurt-Osthafen: Tauchereinsatz - Mehrere Tresore gefunden

    Frankfurt (ots) - Vor dem Hintergrund eines Ermittlungsverfahrens gegen vier mutmaßliche Einbrecher, die überwiegend im Jahr 2008 einen Schaden von rund 500.000 EUR angerichtet haben sollen, wurden heute Morgen Polizeitaucher im Osthafenbereich nahe der Honsell- und der Schmickbrücke eingesetzt.

    Die von der Frankfurter Kriminalpolizei beauftragten Taucher der Hessischen Bereitschaftspolizei aus Mühlheim hatten bis gegen Mittag bereits fünf Tresore unterschiedlicher Größe aufgespürt und zum Teil mit Spezialgerät geborgen. Die fehlende Sicht im Main machte die Arbeit der Polizeitaucher extrem schwierig.

    Bei dem Ermittlungsverfahren werden den vier dringend Tatverdächtigen im Alter von 20 bis 22 Jahren insgesamt 56 Einbrüche in überwiegend Büro- und Schulgebäude sowie einigen Wohnungen vorgeworfen. Hierbei hatten sie es vorwiegend auf Computer und Zubehör abgesehen. Nach einem Einbruch in die Fachhochschule im August 2008 waren zwei der Einbrecher auf frischer Tat ertappt worden. Hier wurden insgesamt 36 Apple-iMacs und zahlreiches anderes Diebesgut sichergestellt. Wir berichteten.

    In den weiteren Ermittlungen kamen die Beamten des K21 und K 24 nicht nur den beiden anderen zur Bande gehörenden Tätern auf die Schliche sondern konnten auch 56 Tatorte der vierköpfigen Tätergruppe zuordnen. Dabei ergab sich auch der Hinweis, dass einige bei den Einbrüchen erbeutete Tresore an der Honsell- und der Schmickbrücke in den Main entsorgt wurden.

    Die heutige Suche der Polizeitaucher dient der weiteren Beweissicherung in dem sehr umfangreichen Verfahren wegen bandenmäßigen Einbruchdiebstahls.

    Alle Tatverdächtigen sind hinreichend polizeibekannt. (André Sturmeit, 069-75582112)

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: