Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 000509 Pressemitteilungen, Teil 1, Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Frankfurt (ots) - 000509 - 0573 Einladung zu einer Pressekonferenz zum Thema: «Bekämfpung des Crackhandels in Frankfurt am Main» Im September 1999 wurde beim Rauschgiftkommissariat K 65 eine «Arbeitsgruppe Crack» installiert, die erfolgreich neue Wege bei der Bekämpfung des Straßenhandels beschritt. Im Rahmen einer Pressekonferenz werden Polizeipräsident Harald Weiss-Bollandt und erfahrene Rauschgiftfahnder das Konzept der «AG Crack» vorstellen, typische Utensilien zur Herstellung und Konsum der Droge Crack präsentieren und die Ergebnisse der bislang siebenmonatigen Arbeit der AG Crack bilanzieren. Hierzu lade ich alle interessierten Medienvertreter herzlich ein. Die Pressekonferenz findet am Donnerstag, dem 12. Mai 2000, 10.30 Uhr, bei der Regionaldirektion Mitte, Frankfurt am Main, Gutleutstraße 112, Erdgeschoß, Raum 45, statt. Peter Öhm, KOR Leiter der Pressestelle 000509 - 0574 Polizeichor lädt ein zum Muttertagskonzert im Palmengarten Seit vielen Jahren leisten das Hessische Polizeiorchester und der Polizeichor Frankfurt am Main mit ihren Konzerten im Palmengarten einen kleinen Beitrag zum Muttertag. Am Sonntag, den 14.05.2000, 15.00 Uhr werden das Hess. Polizeiorchester und der Polizeichor Frankfurt am Main im Musikpavillon des Palmengartens zu Ehren der Mütter singen und spielen. Natürlich kann jedermann (-frau) kommen, der Eintritt ist frei. Für einen Hinweis auf die Veranstaltung wären wir dankbar. Journalisten und Fotografen sind zu der Veranstaltung herzlich eingeladen. Rückfragen beantwortert Polizeioberrat Jürgen Moog, Tel.: 755-4400. 000509 - 0575 Bahnhofsgebiet: Raub in Bordell - Tatverdächtiger flüchtet halb nackt In ihrem Zimmer eines Bordells im Bahnhofsgebiet ist gestern abend eine 31jährige Prostituierte aus Algerien von einem Pärchen überfallen und beraubt worden. Laut Anzeige der Geschädigten waren die beiden dunkelhäutigen Täter gegen 21.00 Uhr in ihrem Zimmer aufgetaucht. Dort wurde die 31jährige von dem Mann sofort geschlagen und gewürgt. Währenddessen durchsuchte dessen Komplizin das Zimmer und raubte aus dem Rucksack der 31jährigen 1.420,-- DM. Bei einem anschließenden Gerangel zwischen den beiden Frauen zerriß das Trägerkleid der Täterin und blieb am Geschehensort zurück. Nur spärlich bekleidet (Slip sowie offene schwarze Schuhe) lief die etwa 25 Jahre alte und ca. 1,65 m große Täterin, die braune, rückenlange Haare hatte, eine Brille mit schwarzem Gestell trug und «Lovely» genannt wurde, aus dem Haus und entkam auf der Straße unerkannt. Die Geschädigte, die ebenfalls nur mit einem Slip bekleidet war, lief dem flüchtenden Täter bis auf die Straße hinterher und hielt ihn bis zum Eintreffen einer Funkstreifenbesatzung fest. Bei dem Beschuldigten handelt es sich um einen 30jährigen aus Hamburg. (Karlheinz Wagner/-8014) Bereitschaftsdienst: Franz Winkler, Telefon 06182-60915 (ab 17.00 Uhr) Es folgen weitere Berichte ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Frankfurt Telefon: 069 755-8044 Fax: 069 755-8019 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: